Vorstellung Laura Nossing – Erste Vorsitzende der Interessengemeinschaft

Liebe Mitglieder,

zuerst einmal möchte ich mich bei euch ganz herzlich für euer Vertrauen bedanken, das ihr mir durch die Wahl zur 1. Vorsitzenden unserer Interessengemeinschaft ausgesprochen habt.
Ich freue mich auf die Zeit die vor uns liegt, Herausforderungen, die zu meistern sein werden, und darauf das HdL, welches uns allen am Herzen liegt, gemeinsam mit euch als IG so gut wie möglich zu unterstützen.

Einige von euch kennen mich schon viele Jahre, andere durfte ich in den letzten 18 Monaten im HdL kennenlernen. An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen mich euch allen, und gerade auch denjenigen, denen ich bisher noch nicht persönlich begegnet bin, kurz vorzustellen.

Ich bin 35 und habe 1997 mit dem Segelfliegen in Bad Pyrmont begonnen. Mit meinem Umzug nach Frankfurt 2001 stand ein Vereinswechsel an, und so kam ich im Jahr 2002 zum ersten Mal ins HdL nach Laucha. Die schöne Lage im Unstruttal und vor allem die tolle Atmosphäre und die Menschen, welche Laucha so einzigartig machen, ließen mich schnell zum Stammgast werden. Mit den Jahren flossen eine Menge Zeit, Herzblut und Engagement ins HdL und nach einigen Jahren fliegerischer Pause, die ich meinem nebenberuflichen Studium widmete, bin ich seit 2015 wieder regelmäßig im HdL. Ich freue mich, dass trotz aller Schwierigkeiten und Hürden, die das HdL zu meistern hatte, neben allen Neuerungen und Veränderungen eines immer geblieben ist: Die einzigartige Atmosphäre am Flugplatz, die es nur im HdL gibt, und welche es unbedingt zu bewahren gilt.

Mein Dank gilt an dieser Stelle all denen, die durch ihr Engagement im HdL und in der IG und durch ihre feste Überzeugung, dass das HdL erhalten bleiben muss, dazu beigetragen haben, dass das HdL heute in dieser Form existiert und hoffentlich noch viele viele Jahre ein Ort ist, an dem Menschen gern zusammenkommen um gemeinsam zu fliegen.

Laura Nossing

2016-05-05-PHOTO-00000210

Newsletter HdL – Oktober 2016

Jahresabschluss mit Gastpersonaltreffen

NaumburgMit dem Gastpersonaltreffen und der Jahreshauptversammlung der IG fand die Saison 2016 traditionell ihr Ende.
Auch dieses Jahr blieben die Ausflügler trocken und konnten den Samstagnachmittag mit einer kriminalistischen Stadtführung Naumburgs mit anschließendem Eisessen genießen. Abends wurde in James-Bond-Manier stilvoll zu Abend gegessen und der eine oder andere Martini gerührt.

Auf ein Neues hat unser Organisationsteam ganze Arbeit geleistet und kräftig mitgefeiert!

Gruppe Naumburg Gastpersonaltreffen

Erfolge

Das HdL ist für ein schönes und unfallfreies Jahr dankbar.
Mit über 33 Lehrgängen, Wochenendaktivitäten und mehr als 7400 Flügen mit ca. 2000h, 18 neuen Segelfluglehrern, neuen Kunstflug-Akrobaten, einer wachsenden Schülerfluggemeinschaft, Sozialkompetenzworkshops mit der Ostfalia, Bildungsurlaub mit der TUIfly und der DFS befindet sich unser HdL weiter im Aufwind.

Wir sagen Danke!

Danke an alle unsere Gäste, Wiederholungstäter und Neue.
Wir werden weiterhin an uns arbeiten, damit wir besser werden.
Danke an unser Personal für das kleine Extra – immer wenn es nötig war!
Danke an alle Ehrenamtlichen neu und alt. Das HdL würde es in dieser Form ohne Euch nicht geben!
Danke an unseren IG-Vorstand, Markus und Till, für Ihre geleistete Arbeit, oft über das Normalmaß hinaus.
Danke an Laura und Juan für die Wahrnehmung der neuen Aufgaben 1. Vorsitzende IG und Kassenwart IG.
Danke an Peter Tielmann für seine großartige Arbeit als Ausbildungsleiter.
Danke an Timo Meinen, das Du das schwere Erbe des Ausbildungsleiters im HdL antrittst.
Danke an Jo Milbert für den jahrelangen Einsatz im Segelkunstflug.
Danke an Sönke für die Übernahme dieses Ressorts.
Danke an noch so viele, Martin, Basti, Rolo, Lothar, Jo und alle, die mitgeholfen haben unser Jahr so erfolgreich zu gestalten!

Segelfliegertag in Berlin

Cabrio K13

Ganz herzlich lädt euch das HdL ein, unseren Stand auf dem Segelfliegertag in Berlin zu besuchen.
Er findet am 29.10.16 statt und ist eine Reise wert.

Bis dahin, mit freundlichem Fliegergruß, Tatiana Ochs
für die IG

Einladung Jahreshauptversammlung IG 2016

Liebe Mitglieder der Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e.V.,

wir laden Euch zur Jahreshauptversammlung 2016 ein (Mitgliederversammlung nach Paragraph 9 der Satzung).

Zeit: Sonntag, 23.10.2016, 10:00 Uhr
Ort: Flugplatz Laucha

Anbei findet Ihr die Einladung mit Tagesordnung zum Download als PDF:

 

Segelkunstfluglehrgang September 2016

Wir stellen auch Deine Welt auf den Kopf

Hitzefrei? – von wegen!!
Bei traumhaftem Spätsommerwetter fand der diesjährige Herbstlehrgang Segelkunstflug in Laucha statt (09.-16.09.2016).

Die Fakten:

7 Flugtage
5 Teilnehmer
3 Fluglehrer
5 Schlepppiloten

3 neue Kunstflugscheininhaber
1 Leistungsabzeichen Bronze
Sonne satt bei über 30°
Jede Menge Spaß und gute Stimmung!

Nach einer kurzen theoretischen Einführung am Freitagabend ging es gleich Samstagfrüh um 07:30 los mit dem praktischen Teil. Halle ausräumen, Flieger aussaugen, checken und zum Start bringen.

1 2

Bevor es richtig losging, wurde gemeinsam gefrühstückt und ein Briefing mit anderen Gruppen am Platz abgehalten.

Endlich ist es so weit, der erste Kunstflugneuling sitzt mit Fluglehrer in der ASK 21 und startet im F-Schlepp. Rückflug steht auf dem Programm.
3 5 4
Alle Teilnehmer werden jeweils auf ca. 1200m in die „Kunstflugbox“* geschleppt. Im Verlauf der Woche werden hoch oben Figuren gelernt und geübt – aufmerksam beobachtet von den Kollegen am Boden. Für die Anfänger stehen Aufschwung, Abschwung, Rollen, Looping und Turn auf dem Programm. Die Fortgeschrittenen versuchen sich zusätzlich an kubanischer Acht, Kleeblatt und Humpty.

6 8 7
Zwischendurch werden Theorie und neue Figuren besprochen und bisherige Erfahrungen geteilt.
9
Im Cockpit montierte Kameras dokumentieren die Flüge und geben am Abend Gelegenheit zum weiteren Austausch. Manch ein Teilnehmer war doch überrascht über die eigenen Gesichtszüge kopfüber am Himmel hängend ☺.

Nach langen und heißen Flugtagen freuten sich alle auf ein kühles Blondes in der lokalen Fliegerkneipe „Die Wolke“ mit Blick auf malerische Sonnenuntergänge über dem Unstrut Tal. Mancher Abend klang gemütlich am Lagerfeuer auf dem HdL Gelände aus.
Für Laucha Kenner: Natürlich hat auch die Weinprobe nicht gefehlt!
Dank der hervorragenden Unterstützung der beiden weiteren Gastfluglehrer Alex und Reiner konnten die Anfänger täglich 3 bis 4 Flüge absolvieren und ihre gesteckten Lehrgangsziele noch weit übertreffen.

0-Gruppenbild
Fazit: Gutes Wetter, Super Stimmung, viele Flüge und noch mehr Spaß…
Hast auch Du Lust bekommen die Welt aus einer anderen Perspektive zu erleben?
Der nächste Kurs im HdL findet voraussichtlich im April 2017 statt. (Termine auf der Homepage)
In diesem Sinne:
Think positive – fly negative
Sönke

*Keine Kiste mit Deckel – sondern ein definierter Luftraum, der bei der Flugsicherung gemeldet ist für Kunstflug

Fluglehrerlehrgang 2016 im HdL e.V.

Gestern endete der erste Fluglehrerlehrgang 2016 im HdL e.V. . Alle drei Anwärter haben sowohl in der Praxis, als auch in der Theorie bestanden und wir wünschen den frischgebackenen Fluglehrern eine stets erfolgreiche (und rückenschonende 😉 ) Zeit auf dem hinterem Sitz!

Anbei ein Erfahrungsbericht des Teilnehmers Martin Kader:

Fluglehrerlehrgang in Laucha 7. bis 24. März 2016 erfolgreich beendet

Während die Wetter-Atmosphäre draußen mit Schneegestöber begann, stimmte die innere Atmosphäre im Unterrichtsraum von Anfang an. Dank der hochprofessionellen Schulung durch die beiden Ausbilder Sigi und Rolf fühlten sich die „nur“ drei Teilnehmer Jonas, Axel und Martin bestens aufgehoben. Kastenfliegen, Trudeln, Außenlandeübungen und vieles mehr konnte unter optimalen Bedingungen und Sicherheitsstandards vertieft geübt werden. Ein ganzes Team von ehrenamtlichen Schlepppiloten, Winden- und Lepo-Fahrern, sowie Büromitarbeiter und Ausbildungsleiter Peter ergänzten das Fluglehrer-Team und ermöglichten die ideale Ausnutzung der fliegbaren Wetterfenster. Dass so viele ehrenamtliche Personen mithelfen, um drei Anwärter in die Luft zu bekommen, ist sicherlich außergewöhnlich.

Die hohe Qualität der theoretischen und praktischen Schulung im HdL bestätigten die beiden Prüfer der Oberen Luftfahrtbehörde Sachsen-Anhalt, die keine Zweifel an der Eignung der drei Teilnehmer hatten. Die neuen Fluglehrer fühlen sich ideal vorbereitet für die zukünftige Schulung in ihren Vereinen und freuen sich auf ihre baldige Lehrtätigkeit.

Foto: Dirk Schönwälder

 

Bundesfreiwilligendienst im HdL

Liebe Freunde und Gönner des Hauses der Luftsportjugend! Vielleicht kennt ihr ja jemanden der einen kennt, der einen kennt.

Das Haus sucht für die Saison 2016 Freiwillige für die Stelle als Bufdi. Das waren früher die Zivis.
Bewerben kann sich jeder auch ältere bei sj@lsb-sachsen-anhalt.de.
Details erfahrt ihr auf der Website von www.sportjugend-sachsen.de oder www.freiwilligendienste-im-sport.com.

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, zumindest für Ü 27 läuft die Frist am 15.01.2016 ab. Da heißt es schnell handeln.
Einsatzort ist der Flugplatz Laucha. Die Stelle ist für ein Jahr ausgeschrieben, kann aber auf 2 Jahre verlängert werden.
Euer Alter ist Nebensache! Wichtig ist, dass Tätigkeiten rund um das „Flugplatzgeschäft“ verlangt werden.
Für Rückfragen bitte bei unserem Büro melden.

E-Mail: buero@hdlsj.de
Telefon: +49 34462 608350

Leider ist das Büro in der Winterzeit nicht rund um die Uhr besetzt.
Also besser ’ne Email schreiben, wenn das mit dem Telefon nicht persönlich klappt!

Rahmenbedingungen (Stand: Oktober 2015)
U 27 ab 01.09.2016 Bewerbungsbogen & Wochenplan
Ü 27 ab 01.04.2016 Bewerbungsbogen & Wochenplan
Ü 27 ab 01.10.2016 Bewerbungsbogen & Wochenplan

Wir freuen uns auf euer Interesse, eure Tatiana

Das HdL fährt in den Schwarzwald!

 

Und was habt ihr so vor am Wochenende?

Wir haben da einen Tipp für Euch: Fahrt doch einfach mal nach Freudenstadt zum Segelfliegertag. Dort, am Stand K13, findet ihr uns.
Unser Team jedenfalls freut sich auf Euch! Im Gepäck haben wir die Termine 2016, gute Laune und kompetente Gesprächspartner.

Die Messe ist am 31.10. und beginnt um 9 Uhr!

Bis dann, Eure Tatiana und das HdL Team

Aufruf Gastpersonal

Im Süden von Sachsen-Anhalt liegt ein kleiner Ort Namens Laucha. Ein niedliches Örtchen, mit einem wunderschönen Flugplatz wo großes geschaffen wird. Seit Jahren, leistet das Haus der Luftsportjugend hervorragende Arbeit.

Was uns so besonders macht? Wer einmal bei uns war lässt sich schnell anstecken. Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen und Ländern kommen zusammen. Wir achten auf den Zusammenhalt, unser Angebot ist vielfältig und reicht vom Sozialkompetenzworkshop für Studenten und Firmen bis hin zu Fliegerlagern aus der Türkei und Belgien. Bei uns ist jeder herzlich Willkommen zu fliegen und sich wohlzufühlen. Am besten man kommt einfach mal vorbei.

Das alles können wir nur gewährleisten durch unseren fleißigen Helfer, unser Gastpersonal. In ihrem Urlaub helfen sie, um den Flugbetrieb zu unterstützen, bzw. diesen zu gewährleisten. Wir sind sehr dankbar für jeden einzelnen von ihnen.

Jetzt bist Du gefragt! Bist du Windenfahrer, Fluglehrer, Zellenwart, Werkstattleiter, sowie geübter Startleiter oder hast Lust dich anderweitig einzubringen? Hast du Spaß am Handwerk? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir können jede helfende Hand gebrauchen. Du bist natürlich immer herzlich willkommen vorbeizukommen, dich per Telefon (034462608350 oder 015786297737) oder Email (vorstand@hdlsj.de) zu informieren, welche Aufgaben hier auf dich warten. Es ist vielseitig und JEDER kann sich einbringen. Solltest du nun mit dem Gedanken spielen unserer Segelfluggemeinschaft als Gastpersonal beizuwohnen, dann schreib uns gerne eine Mail oder ruf uns an.

Natürlich sprechen wir hiermit auch all unsere Mitglieder an uns tatkräftig als Gastpersonal zu unterstützen.
Wir freuen uns über jede Anfrage.

Bis Bald in Laucha

Newsletter 4/2015

Schöne Aussichten oder warum das HDL jetzt wieder dicht ist

Die Hitzewelle hat auch den Flugplatz Laucha fest im Griff und das schon seit Anfang Juli! Bei mörderischen Temperaturen über 30 Grad haben die selbstlosen Helfer des Hauses das Kantinendach mit Trapezblech eingedeckt. Teilweise konnte nur morgens und abends gearbeitet werden, denn die Hitze ließ ein Arbeiten am Tage kaum zu.

Vielen Dank an unsere fleißigen und unermüdlichen Helfer:

Lothar, Erwin, Jens, Steffen, Justus, Kevin, Siggi, Pitt, Janosz, Louise, Martin, Eberhard und Wolfgang.

Unsere Baracke schaut echt gut aus und das prasselnde Geräusch des Daches ist zwar laut und ungewohnt, aber immer noch angenehmer als Wasserspiele aus den Deckenlampen bei Regen!

Leider jedoch ist dieses Projekt teurer geworden als berechnet und das Haus ist mal wieder auf eure Mithilfe angewiesen. Ihr könnt selbst sehen, das hier soviel wie möglich in Eigenleistung geschaffen wird, aber Materialkosten bleiben dennoch und deswegen bitte ich euch um eure Spende in dieser Sache.

Auch unsere Gaswinde, genannt Sojus, bekommt ein neues Zuhause unter einem Carport.

Das alles sind notwendige und überfällige Investitionen, die nicht alleine durch unsere Einnahmen gedeckt werden können, wenn wir unser Großprojekt, die Modernisierung der Wohngebäude, nicht noch weiter in die Zukunft schieben sollen.

Also gebt euch einen Ruck und spendet!

Folgende Kontodaten stehen dafür zur Verfügung:

Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e. V.

IBAN: DE92 8009 3784 0008 4035 03
BIC: GENODEF1HAL

Viele neue Gesichter konnte man im Juli auf dem Flugplatz sehen. Darunter auch einige sehr kleine: Die Kita Gleina machte einen Ausflug ins HdL. Die Vorschulkinder schnupperten bei Hilmar Modellfliegerluft und konnten dann bei den Segelfliegern die „Großen“ bestaunen.

Auch Radio Sputnik vom MDR gab sich auf dem Flugplatz die Ehre und schlug seinen Zuhörern das Fliegen in Laucha als Sommeraktivität vor.

Die Fotos könnt ihr euch unter folgendem Link anschauen:

http://www.sputnik.de/sputniker_am_morgen/eure-action-tipps-fuer-die-sputnikzone

Die Reportage mit Michel gibt es hier:

Die ersten Fliegerlager haben erfolgreich unsere großzügigen Platzverhältnisse genutzt, um stressfrei zu schulen oder auch auf Strecke zu gehen. Angereist mit eigenem Grill, Haustieren, Kind, Kegel und was man sonst so alles braucht, um sich wohl zu fühlen, füllte sich unser Haus und der Campingplatz mit Leben und Lachen.

Auch unsere Kleinsten, die Modellflieger, unter der Leitung von Hilmar und Annie machten Ferien und große und kleine Modellbauer verwandelten Balsaholz in wunderschöne Fluggleiter!

Im AIRlebnis treffen sich alte und neue Bekannte wieder. Jedes Jahr zur Ferienzeit kommt der lose zusammengewürfelte Haufen für ein bis zwei Wochen zum Schulen mit unseren HdL-Lehrern auf den Platz.

AIRlebnis ist aber nicht nur ein Programm für Jugendliche, sondern eine Möglichkeit für eine Woche oder mehr unser Angebot zu nutzen, einen Lehrer vor Ort zu haben und intensiv zu schulen. Bei schlechtem Wetter werden die umfangreichen Freizeitangebote genutzt und auch Theorieunterricht mit den Flugschülern oder Lizenzinhabern durchgegangen.

Wie ihr seht, es gibt viel zu entdecken und auch Neues. Schaut vorbei, fliegt, esst Kuchen in der Wolke (natürlich selbstgemacht von Frank) und trinkt das Sonnenuntergangsbier in gemütlicher Runde während ihr dem letzten UL bei der Landung zuschaut. Wir freuen uns auf euch!

Eure Newsletterverfasserin, Tatiana

AIRlebnis

Unsere AIRlebnis TeilnehmerInnen vom dritten Kurs mit ihren Lehrern vor unserer ASK 21 »Stadt Laucha«.