Ein Zimmer – zwei Türen?

Während des Haus der Luftsportjugend fast den kompletten Januar in weiß gehüllt war ging es in unserem Übernachtungsgebäude mit Vollgas vorran.

Damit wir mit 6 neuen Zimmern inklusive Bad mit Dusche/WC in die neue Saison starten können werden seit Anfang des Jahres neue Türen geschnitten, Heizungen eingebaut und die komplette Haustechnik im Gebäude erneuert.

Damit ihr auch von Zuhause (fast) live dabei sein könnt findet ihr bei uns im Bautagebuch und auf Instagram immer aktuelle Fotos.

Willkommen 2021

Auch in Laucha sind wir schon gut in das neue Jahr gestartet und wünschen allen Mitgliedern, Gästen und Freunden alles Gute und eine schöne Flugsaison 2021!

 

Liebe Freunde, Unterstützer und Mitglieder,

Continue reading

Gedanken zum Jahreswechsel

 Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des Hauses,

das Jahr 2020 ist so gut wie abgeschlossen und wir schauen mit Zuversicht und Hoffnung auf 2021.

Rückblickend haben wir das Beste aus der Situation gemacht und ab Mai einen ordentlichen Flugbetrieb für unsere Gäste ermöglicht. 
Obwohl uns im Frühjahr durch Corona fast 9 Wochen kein Flugbetrieb erlaubt war, haben wir einen Großteil unserer Maßnahmen durchführen können. Unsere Kursteilnehmer waren zeitlich flexibel und nahmen unsere Angebote gerne an.

Auf diesem Wege möchten wir allen Fliegern danken, die ihre Kursgebühr nicht sofort zurückgefordert haben und uns eine Chance gegeben haben, die Kurse erneut etwas später anzubieten!

An der Resonanz war auch zu spüren, wie wir doch alle auf den verschobenen Saisonstart hingefiebert haben.


Continue reading

Termine 2021

Jetzt für unsere Lehrgänge im nächsten Jahr anmelden!

  • Fluglehrerlehrgang im März und Herbst
  • Sozialkompetenzworkshop von April bis Juni
  • AIRlebnis im Sommer
  • Motorseglerausbildung
  • Theorie- und Werkstattlehrgänge

Fliegerlager und individuelle Ausbildung sind natürlich jederzeit auf Anfrage möglich.

Fluglehrer-Lehrgang im Oktober

Herzlichen Glückwunsch!
Nach zwei Wochen fliegen, lernen und unterrichten haben wir seit Samstag wieder 9 neue Fluglehrer.
Du möchtest in die nächste Saison auch als Fluglehrer starten? – in unserem ersten Lehrgang vom 06.03. – 24.03.2021 haben wir noch freie Plätze.

Continue reading

Ein kurzer Rückblick – Sommer/Herbst im HDL

Nach einem warmen und thermisch sehr gutem Sommer mit über 2000 Flugbewegungen im Juli ist der Herbst ganz klassisch mit unseren Fluglehrerlehrgängen eingezogen. 

Nach den Lehrgängen im September und Oktober haben wir 16 neue Fluglehrer und 3 neue Lizenzpiloten. Glückwunsch dazu!

Die Termine für nächstes Jahr sind ebenfalls veröffentlicht und die ersten Lehrgänge sowie Fliegerlager können reserviert werden.

Unsere Gäste aus Hamburg haben auch noch einen Beitrag über ihr Fliegerlager verfasst – Fliegerlager HH im Luftsport

 

Nachruf

Gerhard (Gerd) Kresse
1948 – 2020

Ein weiterer treuer Weggefährte des Hauses hat uns verlassen.

Gerd wie er von allen nur genannt wurde, war ein Unikum. 

Allein seine Interpretation des Gedichts vom Federweissen wird jedem von uns in Erinnerung bleiben.

Unermüdlich hat er allen Weinliebhabern, Piloten und Gästen des HdL die Geschichte der Fliegerei und des Platzes, auf dem wir alle so wunderbar fliegen können, durch seine unerreicht lustigen und informativen Weinproben näher gebracht. 

Nur er selber wußte wie oft er in den vergangenen 25 Jahren zu fast jedem Lehrgang mit seinem kleinen, blauen Jeep hoch gefahren kam, um die Weinprobe zu organisieren oder Wein für Gäste mitzubringen. Ganz oft mit Hilfe seiner Frau Ulla, die ihm nicht nur mit der Dekoration helfen konnte sondern ihn auch oft spät abends noch abholen kam.

Nicht immer leise aber mit dem Herzen auf dem rechten Fleck hat er die Weiterentwicklung des HdL tatkräftig unterstützt. Nicht  wenige sind Dank seiner Hilfe im Besitz eines Sprechfunkzeugnisses. 

Sein Sohn Matthias wurde von ihm ganz stolz auf dem Flugplatz bei seiner Karriere erst zum Piloten und später zum Fluglehrer und Kunstflieger begleitet.

Selber ein Segelflieger erst im LSV Laucha/Dorndorf, später dann bei uns hat er so manche Runde im Bocian, Grunau Baby oder der Ka13 über dem Unstruttal gedreht oft in unserer Mittagspause – mal ganz schnell. Kleinere Überflüge von uns über seinen Weinberg haben ihn immer erfreut.

Auch als Vertreter des Platzes bei Behörden hat er sich stets für unsere Sache eingesetzt.

Jetzt ist er nicht mehr unter uns und wir werden ihn sehr vermissen, er hat eine weitere Lücke in unsere Familie gerissen und bleibt unersetzbar.

Wir möchten seiner Familie unser Beileid ausdrücken und verbleiben in tiefer Trauer, 

der Vorstand HdL e.V. und IG e.V.

 

Nachruf

Wilhelm BöhmeWilhelm
1940 – 2020

…und schon wieder hat es einen Freund aus unserer Mitte gerissen.

Gestern ereilte uns die traurige Nachricht, dass unsere HdL – Familie innerhalb von wenigen Tagen ein weiteres Familienmitglied verloren hat. Wilhelm Böhme, Ehrenmitglied des Haus der Luftsportjugend e.V., ist von uns gegangen.

Wilhelm hat das HdL über viele Jahre in der Ausbildung unserer Flugschüler und insbesondere in der Ausbildung unserer angehenden Fluglehrer massiv unterstützt. Wilhelm stand für Zuverlässigkeit und Qualität in dem was er tat. Mit seinem eigenen Charme und Witz verlieh er seinem Handeln eine quer durchs Land bekannte und besonders wertvolle Note.

In vielen Momenten hat uns Wilhelm unmissverständlich spüren lassen, wie sehr ihm das HdL und der Fortbestand des Hauses sowie seine weitere Entwicklung am Herzen liegen. Seine mahnenden Worte und wegweisenden Hinweise werden uns sehr fehlen!

An so manchen Tagen war Wilhelm als Schlepppilot nicht aus der D-KUSU herauszubekommen. Kaum gelandet, entschwand er auch schon wieder um einen weiteren Segelflieger in den Himmel über Laucha zu befördern.

Seiner Familie sprechen wir unser Beileid aus und wünschen ihnen die nötige Kraft für diese schwere Zeit.
Wilhelm, wir werden Dich sehr vermissen und Dir ein ehrwürdiges Andenken bewahren!
Du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben.

Der Vorstand des HdL und der IG HdL

Nachruf

Nachruf


Manfred (Manni) Reichel


1949 – 2020


Man weiß nie wann man einen Freund zum letzten Mal sieht.

Am 13.08.20 hat das HdL einen guten Freund und Fliegerkameraden verloren.

Manni war ein ruhiger, fleißiger und langjähriger Unterstützer des Hauses. Sein Humor und sein verschmitztes Lächeln bleiben unvergessen. Die Geschicke des Hauses lagen ihm am Herzen und seine Ideen zur Zukunft des HdL waren konstruktiv und haben uns bereichert.

Unser treuester Lepofahrer, unermüdlicher Schlepppilot und ein Helfer in der Not ist nicht mehr!

Zusammen mit Lothar wurde so mancher Windenmotor wieder zum Laufen gebracht und viele Flugkilometer in der D- KBUV zwischen Laupheim und Laucha zurückgelegt, um ein Schleppflugzeug zur Verfügung zu stellen.

Mit Manni wird uns ein großartiger Mensch fehlen.
Seiner Frau Moni, seinen Kinder und Enkeln wünschen wir in dieser schweren Stunde viel Kraft!
Der Himmel hat sich einen Flieger genommen aber in unseren Herzen und unsere Erinnerung wird er weiterleben.


Der Vorstand HdL und IG