Galerie

Hier finden Sie Impressionen

{AdmirorGallery}Gallerien{/AdmirorGallery}

Wie kann ich Segelfliegen lernen?

Die Ausbildung findet zunächst im Doppelsitzer statt, der Flugschüler darf auf dem vorderen Sitz Platz nehmen, während der Fluglehrer hinten sitzt und jederzeit eingreifen kann. Im Flug wird alles genau erklärt, und der Flugschüler kann sogleich alles ausprobieren und umsetzen, und natürlich auch Fragen stellen. Erstmal lernt man den Start, die so genannte Platzrunde und natürlich die Landung kennen. Nach etwa 40 – 70 Flügen darf man dann zum ersten Alleinflug starten. Nach 3 Alleinflügen ist der erste Ausbildungsabschnitt A abgeschlossen. Anschließend werden sowohl Flüge mit Lehrer als auch Alleinflüge gemacht, um weitere Erfahrungen zu sammeln und neue Dinge zu lernen. Dazu gehört beispielsweise das Kreisen in der Thermik, um möglichst lange in der Luft zu bleiben. Im 3. Ausbildungsabschnitt lernt man dann alles über Streckenflug und Navigation. Kurz vor Abschluss der Ausbildung bricht man dann allein zu einem 50 km Streckenflug auf. Im Winter wird üblicherweise nicht geflogen, dann werden die Flugzeuge gewartet und Theorieunterricht gehalten. Es gibt 7 unterschiedliche Fächer, Luftrecht, Meteorologie, Navigation, Technik, Verhalten in besonderen Fällen, Aerodynamik und Menschliches Leistungsvermögen. Bevor man die praktische Prüfung ablegen darf, muss man zunächst eine Theorieprüfung bestehen. Die praktische Prüfung besteht dann aus 3 Flügen mit Prüfer, in denen man das Gelernte demonstrieren soll. Normalerweise dauert die komplette Ausbildung bis zum Schein etwa 2 Sommer.

Was benötige ich für Vorraussetzungen

Segelfliegen lernen kann jeder, der mindestens 14 Jahre alt und körperlich fit ist. Einen Marathon muss man natürlich nicht laufen können, aber man benötigt ein Tauglichkeitszeugnis vom Fliegerarzt, welches regelmäßig erneuert werden muss, und ein polizeiliches Führungszeugnis.

!!! Termine 2013 !!!

Viel Spaß beim Stöbern und wir freuen uns riesig auf Euch im nächsten Jahr

2013

… natürlich nur wenn der 21.12.2012 für uns gut verläuft.

Euer unsterbliches HdL-Team

Die ASK 21 D-7087 bleibt in Laucha

Die ASK 21 „Stürzi“ bleibt dem HdL in der Saison 2013 erhalten!
Grosses DANKESCHÖN an die Haltergemeinschaft von allen HdL Fliegern für die wichtige Unterstützung!

LG Vorstand HdL e.V.

+++ EILMELDUNG +++

Niendorf, 13.Oktober 2012, 10.15 Uhr

Der HdL e.V.hat eine neue Satzung

Der HdL e.V. hat einen neuen ersten Vorsitzenden: Markus Neumeister
Der HdL e.V. hat einen neuen zweiten Vorsitzenden: Peter Tielmann

Niendorf, 13. Oktober 2012, 11.00 Uhr
Der HdL e.V. hat mit Stephan Olessak als Jugendleiter ein weiteres neues Vorstandsmitglied

LG Vorstand IG HdL e.V

+++ EILMELDUNG +++

LSJ/HdL e.V. nimmt Beschluss zur Schliessung des HdL zum Ende 2012 zurück!

Konsequenz: Es gibt eine Saison 2013 im Haus der Luftsportjugend, Laucha! Freut Euch!

LG Vorstand IG HdL e.V.

Jahreshauptversammlung und Neues von der IG HdL

Liebe Freunde und Unterstützer des HdL,

wir möchten euch herzlich zur Jahreshauptversammlung der IG HdL Laucha e.V. 2012 einladen.

Die Versammlung wird am Samstag den 29.09.12 im Speisesaal des HdL auf dem Flugplatz Laucha stattfinden.

Eine entsprechende Einladung mit dazugehöriger Tagesordnung findet ihr im Downloadbereich.

Was gibt’s zu berichten?

Am 04.09.12 werden wir in Braunschweig ein Treffen mit dem Präsidenten des DAeC und der Vorsitzenden der Bundeskommission Segelflug wahrnehmen.

Wir möchten unser Konzept vorstellen und die unabdingbar enge Kooperation mit dem DAeC suchen.

Da die Luftsportjugend nicht zuletzt auch per Satzung des DAeC einen zentralen Teil unseres Verbandes darstellt, glauben wir durch den Schulterschluss die vor uns stehenden Hürden gemeinsam nehmen zu können.

Die finanziellen Herausforderungen zur Umsetzung der notwendigen Schritte kann weder alleine von der Interessengemeinschaft noch von unserem Dachverband bzw. seinen Bundeskommissionen gestemmt werden.

UNSER ALLER Haus der Luftsportjugend können wir auch nur gemeinsam erhalten indem jeder seinen Beitrag leistet!

Wir werden von dem Fortgang der Gespräche berichten.

Auftrag erteilt!

Vergangene Woche haben wir an das Architekten- und Ingenieurbüro Zimmer & Gruhl einen ersten Auftrag zur Gebäudekonzeptionsplanung erteilt. Erste Ergebnisse werden wir euch auf der JHV vorstellen.

Auch wenn wir diese Leistungen zu absoluten Vorzugskonditionen angeboten bekommen, geht mit diesen Leistungen natürlich auch ein gewisser finanzieller Aufwand einher.

In diesen Wochen & Monaten ist es von entscheidender Bedeutung unsere Feuerkraft zu maximieren, um den ersten finanziellen Anforderungen auch gerecht werden zu können.

Wir bitten jeden von euch die Werbetrommel für das HdL und eine Zukunft für diese Bildungseinrichtung zu rühren. Der Gedanke muss sich multiplizieren um bestehen zu können.

Die uns zur Verfügung stehende Zeit ist  beschränkt! Wer helfen möchte das Haus zu erhalten, hilft am besten jetzt!

Antrag gestellt!

Wir haben beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten in Weißenfels einen Antrag auf Förderung gestellt.

Das Förderprogramm LEADER  unterstützt Vorhaben wie das von uns geplante. Wir halten euch über den Werdegang des Antrages auf dem Laufenden und werden auf der JHV mehr zu diesem Förderprogramm berichten.

Wer hat bisher gespendet?

Die Liste der bisherigen Spender werden wir zeitnah veröffentlichen!

Sollte jemand von euch – trotz großzügiger Zuwendungen – nicht auf dieser Liste auftauchen wollen, bitten wir um eine kurze Info an info@hdlsj.de

Das soll es vorerst gewesen sein.

Bis zur nächsten Rundmail wünschen wir Hals- und Beinbruch!

Für die Interessengemeinschaft HdL Laucha e.V.

Markus Neumeister

1. Vorsitzender