Neuigkeiten vom HdL

Liebe Freunde des Hauses der Luftsportjugend, Fliegerfreunde und Gastpersonal

Verehrte Gäste des HdL

In der Vergangenheit haben wilde Gerüchte und Vermutungen die Runde gemacht. Ausgelöst durch hochehrenhafte Bemühungen, die Mannschaft des HdL zu unterstützen, die Gebäude zu sichern und dem Haus das von allen geliebte Ambiente auch in Zukunft zu erhalten.

An dieser Stelle an alle Verzagten, Verunsicherten eine klare Ansage:

Das Haus der Luftsportjugend wird dieses Jahr den Betrieb wie gewohnt (vielleicht sogar ein wenig besser) durchführen. Alle geplanten Maßnahmen werden stattfinden. Das Gastpersonal ist unvermindert gern gesehen, ebenso wie die Gäste und Lehrgangsteilnehmer, die Gruppen und Fliegerlager.

Die Betreiber des Hauses sind unverändert der Verein „Haus der Luftsportjugend e.V“ mit dem gewählten Vorsitzenden Matthias Müller, und seinen Vorstandsmitgliedern Heinrich Cordes, Hilmar Damm und Carolin Seifert. Die Jugendmaßnahmen wird weiterhin Stephan Olessak durchführen. Leider steht uns in diesem Jahr Carolin Seifert als Geschäftsführerin nicht mehr zur Verfügung, da sie sich beruflich nach München verändert hat. Auch Gisela Goblirsch wird das Amt der Pressesprecherin nur noch kommissarisch bis zur Einarbeitung eines Nachfolgers versehen.
Für diese Mannschaft wird das Jahr 2012 allerdings das letzte sein. Nach Beschluss der Mitgliederversammlung Haus der Luftsportjugend e.V. vom vergangenen Wochenende, wird der Betrieb der Jugendbildungsstätte in der vorliegenden Form nur noch bis Ende der Saison 2012 weitergeführt. Die Gründe dafür sind vielfältig. lest mehr…

Wir sehen dem Ende der Tradition der Jugendbildungsstätte mit gemischten Gefühlen entgegen. Zum einen entlastet dieser Beschluss eine Mannschaft, die sich seit 15 Jahren kontinuierlich um das Wohlergehen des HdL gekümmert hat und nun an ihre Leistungsgrenze gekommen ist. Zum anderen gibt es die ernstzunehmende Option, dass eine Nachfolgeorganisation ? ausgehend von einem jüngst gegründeten Förderverein ?Interessensgemeinschaft HdL? ? die Geschicke des Hauses über das Jahr 2012 hinaus weiterführt.

Die Zukunft des Hauses erscheint also zwar noch in nebelhafter Gestalt, so doch bereits zu erahnen. Die Mannschaft des Hauses der Luftsportjugend e.V. begrüßt die Bemühungen und Planungen des Fördervereins aufs herzlichste. Wir empfehlen dessen Werben um Mitglieder und Vertrauen an alle, denen die Zukunft des Standortes Laucha am Herzen liegt.

Für die kommende Saison gilt jedoch: Der König lebt! Wir werden eine fliegerisch, menschlich und gesellschaftlich freudige Saison erleben. Liebe Freunde des HdL, feiert mit uns diese letzte Saison, genießt das Haus unter ?alter? Leitung. Wir freuen uns auf diese Saison 2012.

Näheres zur Zukunft des Hauses werdet ihr an dieser Stelle finden. Spätestens Ende September 2012, enthüllen wir ? in Kooperation mit dem Förderverein ? wie die Zukunft des Standortes Laucha aussehen kann.

Herzliche Grüße an alle Freunde

Posted in Archiv 2012.