Newsletter der Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e.V.

Newsletter

Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e. V.

 

Liebe (Förder-) Mitglieder!

Es ist soweit, ihr könnt das erste Großprojekt des Hauses fördern. Jeder Euro zählt!

Was wird gefördert?
Unsere Flugzeughalle erfährt durch das Land Sachsen-Anhalt eine Förderung aus dem europäischen Landesfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).
Die Förderung gilt für die Jahre 2017 und 2018.

Was bedeutet das?

Unsere Sportstätte Flugzeughalle bekommt die von allen langersehnte, barrierefreie Toilette für Damen und Herren und einen Wasseranschluss.
Damit sind hoffentlich die Zeiten der Naturerlebnisse und des Waschwassers für Flugzeuge aus Kanistern passé.

Die Außenfassade wird in neuem Glanz erstrahlen mit neuem Putz und Anstrich.

Die Elektroinstallationen werden erneuert und die Zwischendecken in den Garagen, die durch Undichtigkeiten der letzten Jahre sehr gelitten haben, werden neu eingezogen.

Unsere Halle bekommt außerdem neue Drehtüren und Fenster und wird dem Sicherheitskonzept angepasst. Wir gehen mit der Zeit und alles wird barrierefrei umgebaut.

Dann fehlt nur noch ein neues Hallentor( ein Rolltor mit größerer Breite, damit auch unsere Gäste mit der größeren Spannweiten unproblematisch einparken können) – daran arbeiten wir für den nächsten Förderantrag!

Und sobald die Handwerker Zeit haben, geht es auch schon los!

Wie kommt ihr ins Spiel?
Das Haus trägt einen Eigenanteil und muss vorfinanzieren.
Wir sind auf eure Hilfe angewiesen und zählen auf eure Spenden (zweckgebunden und natürlich mit Spendenquittung!) oder sogar Mitgliederdarlehen mit fairen Zinsen.

Zum Thema Darlehen kann euch der Schatzmeister des HdL, Heinrich Cordes, weiterhelfen.
E-Mail: heinrich.cordes@hdlsj.de

 

Wie ihr lesen und natürlich sehen könnt, wird hier die Substanz nach und nach erneuert.
Gut zu erkennen ist das am knallroten Dach der Halle und des neu gedeckten Küchengebäudes.

Die Interessengemeinschaft hilft dem HdL, wann immer Hilfe nötig ist.
Wir spendeten neue Fallschirme und die dringend nötigen 8,33- Funkgeräte für die immer größer werdende Flugzeugflotte.

 

 

 

Unser neuer Kassierer der IG, Juan Harder, wird in den nächsten Tagen eure Mitgliedsbeiträge einziehen.
Bitte teilt ihm geänderte Bankverbindungen rechtzeitig mit.
E-mail: juan.harder@hdlsj.de


Für Selbstüberweiser und Spender gilt nur noch das Konto:
Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e. V.
DE92 8009 3784 0008 4035 03
GENODEF1HAL
VB Halle, Saale


Es bewegt sich also was im Haus und ihr könnt mittendrin und dabei sein!
Fördern und verbessern!

Für die IG und im Namen des HdL,

Tatiana Ochs ( 2. Vorsitzende IG)

 

 

Der Mai macht´s möglich!

Danke für diesen Bericht unserer Gäste von der TUIfly !
Sozialkompetenz Workshop 01.05.-05.05.17
 
Worauf haben wir uns da eingelassen? Wie die Jungfrau zum Kinde sind wir in diesen Sozialkompetenz Workshop gekommen. Beim ersten Aufeinandertreffen der Gruppe am Montag morgen wurde schnell klar, dass sich ein wild zusammengewürfelter Haufen unterschiedlicher Charaktere zu diesem Kurs angemeldet hatte. So der erste Eindruck. Unsere Gruppe bestand aus Berufspiloten, Fluglotsen, einem Psychotherapeuten, aber auch aus solchen, die unter Fliegern „Fußgänger“ genannt werden, also Menschen ohne fliegerische Erfahrung.
 
Aus diesem spannenden Mix sollte sich unter der professionellen Leitung der Workshopleiter und Fluglehrer nun eine Gemeinschaft, ein Team formen. Herausforderung angenommen! Wir hörten Vorträge über die menschliche Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Gruppendynamik und erarbeiteten theoretische fliegerische Aspekte, die wir dann auf dem Flugplatz in die Praxis umsetzen sollten.
Schnell sollten wir merken, dass wir alle an einem Strang ziehen mussten, um die Faszination des lautlosen Fliegens erleben zu dürfen. Selbst das Tetris beim Einhallen stellte das Team vor ungeahnte Herausforderungen und das ein oder andere Male gehörig auf die Probe. Frei nach dem Motto: „Lieber nichts anfassen, denn es ist auch so schon schwer genug“.
Auch die Gemütlichkeit kam nicht zu kurz. Bei einer heiteren Weinprobe, gespickt mit historischen und amüsanten Fliegeranekdoten und der ein oder anderen persönlichen Feedbackrunde konnten wir auch einige persönliche Erkenntnisse mitnehmen, die uns auch nach diesem Kurs beruflich und privat bereichern werden.
Unser  für diesen Kurs ist ganz klar: ob Flieger oder „Fussgänger“ es lohnt sich hier her zu kommen!!! Und wenn man dann noch ein wenig Interesse am Fliegen aber vor allem an anderen Menschen hat, kann es zu einer Augen öffnenden Erfahrung werden.

Wir sind Retro und stolz drauf

Chice Crew-Hotels und feinstes Essen –

gibt es bei uns nicht.

 

Dafür viel ostdeutschen Retro-Charme, schlafen im Jugendherbergsstil der 80er- Jahre und Lagerfeuerromantik.

Wer sich entscheidet, zum ersten Mal nach Laucha zu kommen, weiß das normalerweise nicht.

Manche reagieren irritiert – andere erfreut.

Wir sind anders und das ist gut so!

Unsere Flugzeuge sind nicht knallneu und so teuer wie ein Reihenhäuschen,  aber sie haben Seele und sind gerade für den Anfänger durch ihre Gutmütigkeit perfekt geeignet.

Unser Flugplatz, den wir mit anderen Luftsportlern teilen, ist riesig und bietet sogar Hangflugmöglichkeiten.

Der Windenstart gleicht einer Achterbahnfahrt beim ersten Mal, aber danach wird er zur Routine.

Unsere Gäste aus Deutschland und der ganzen Welt genießen unsere Gastfreundschaft, das Knowhow und die Möglichkeit mit dem Fluglehrer Englisch zu sprechen zu können.

Am meisten freut es uns aber, wenn wir schon ältere Semester neu für die Fliegerei erwärmen, und ihnen sicher und schnell den ersten Freiflug nach vielen Jahren ohne Segelfliegerei ermöglichen können.

5 Alleinflieger Ü40 ist dann aber auch für unsere Verhältnisse außergewöhnlich.

Danke für das Vertrauen in das HdL und an dieser Stelle von mir ein fettes Danke an die Fluglehrer und das HdL-Team!

Eure Tatiana

 

Alleinflieger

Bundesfreiwilligendienst im HdL

Liebe Freunde und Gönner des Hauses der Luftsportjugend! Vielleicht kennt ihr ja jemanden der einen kennt, der einen kennt.

Das Haus sucht für die Saison 2016 Freiwillige für die Stelle als Bufdi. Das waren früher die Zivis.
Bewerben kann sich jeder auch ältere bei sj@lsb-sachsen-anhalt.de.
Details erfahrt ihr auf der Website von www.sportjugend-sachsen.de oder www.freiwilligendienste-im-sport.com.

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, zumindest für Ü 27 läuft die Frist am 15.01.2016 ab. Da heißt es schnell handeln.
Einsatzort ist der Flugplatz Laucha. Die Stelle ist für ein Jahr ausgeschrieben, kann aber auf 2 Jahre verlängert werden.
Euer Alter ist Nebensache! Wichtig ist, dass Tätigkeiten rund um das „Flugplatzgeschäft“ verlangt werden.
Für Rückfragen bitte bei unserem Büro melden.

E-Mail: buero@hdlsj.de
Telefon: +49 34462 608350

Leider ist das Büro in der Winterzeit nicht rund um die Uhr besetzt.
Also besser ’ne Email schreiben, wenn das mit dem Telefon nicht persönlich klappt!

Rahmenbedingungen (Stand: Oktober 2015)
U 27 ab 01.09.2016 Bewerbungsbogen & Wochenplan
Ü 27 ab 01.04.2016 Bewerbungsbogen & Wochenplan
Ü 27 ab 01.10.2016 Bewerbungsbogen & Wochenplan

Wir freuen uns auf euer Interesse, eure Tatiana

Newsletter 4/2015

Schöne Aussichten oder warum das HDL jetzt wieder dicht ist

Die Hitzewelle hat auch den Flugplatz Laucha fest im Griff und das schon seit Anfang Juli! Bei mörderischen Temperaturen über 30 Grad haben die selbstlosen Helfer des Hauses das Kantinendach mit Trapezblech eingedeckt. Teilweise konnte nur morgens und abends gearbeitet werden, denn die Hitze ließ ein Arbeiten am Tage kaum zu.

Vielen Dank an unsere fleißigen und unermüdlichen Helfer:

Lothar, Erwin, Jens, Steffen, Justus, Kevin, Siggi, Pitt, Janosz, Louise, Martin, Eberhard und Wolfgang.

Unsere Baracke schaut echt gut aus und das prasselnde Geräusch des Daches ist zwar laut und ungewohnt, aber immer noch angenehmer als Wasserspiele aus den Deckenlampen bei Regen!

Leider jedoch ist dieses Projekt teurer geworden als berechnet und das Haus ist mal wieder auf eure Mithilfe angewiesen. Ihr könnt selbst sehen, das hier soviel wie möglich in Eigenleistung geschaffen wird, aber Materialkosten bleiben dennoch und deswegen bitte ich euch um eure Spende in dieser Sache.

Auch unsere Gaswinde, genannt Sojus, bekommt ein neues Zuhause unter einem Carport.

Das alles sind notwendige und überfällige Investitionen, die nicht alleine durch unsere Einnahmen gedeckt werden können, wenn wir unser Großprojekt, die Modernisierung der Wohngebäude, nicht noch weiter in die Zukunft schieben sollen.

Also gebt euch einen Ruck und spendet!

Folgende Kontodaten stehen dafür zur Verfügung:

Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e. V.

IBAN: DE92 8009 3784 0008 4035 03
BIC: GENODEF1HAL

Viele neue Gesichter konnte man im Juli auf dem Flugplatz sehen. Darunter auch einige sehr kleine: Die Kita Gleina machte einen Ausflug ins HdL. Die Vorschulkinder schnupperten bei Hilmar Modellfliegerluft und konnten dann bei den Segelfliegern die „Großen“ bestaunen.

Auch Radio Sputnik vom MDR gab sich auf dem Flugplatz die Ehre und schlug seinen Zuhörern das Fliegen in Laucha als Sommeraktivität vor.

Die Fotos könnt ihr euch unter folgendem Link anschauen:

http://www.sputnik.de/sputniker_am_morgen/eure-action-tipps-fuer-die-sputnikzone

Die Reportage mit Michel gibt es hier:

Die ersten Fliegerlager haben erfolgreich unsere großzügigen Platzverhältnisse genutzt, um stressfrei zu schulen oder auch auf Strecke zu gehen. Angereist mit eigenem Grill, Haustieren, Kind, Kegel und was man sonst so alles braucht, um sich wohl zu fühlen, füllte sich unser Haus und der Campingplatz mit Leben und Lachen.

Auch unsere Kleinsten, die Modellflieger, unter der Leitung von Hilmar und Annie machten Ferien und große und kleine Modellbauer verwandelten Balsaholz in wunderschöne Fluggleiter!

Im AIRlebnis treffen sich alte und neue Bekannte wieder. Jedes Jahr zur Ferienzeit kommt der lose zusammengewürfelte Haufen für ein bis zwei Wochen zum Schulen mit unseren HdL-Lehrern auf den Platz.

AIRlebnis ist aber nicht nur ein Programm für Jugendliche, sondern eine Möglichkeit für eine Woche oder mehr unser Angebot zu nutzen, einen Lehrer vor Ort zu haben und intensiv zu schulen. Bei schlechtem Wetter werden die umfangreichen Freizeitangebote genutzt und auch Theorieunterricht mit den Flugschülern oder Lizenzinhabern durchgegangen.

Wie ihr seht, es gibt viel zu entdecken und auch Neues. Schaut vorbei, fliegt, esst Kuchen in der Wolke (natürlich selbstgemacht von Frank) und trinkt das Sonnenuntergangsbier in gemütlicher Runde während ihr dem letzten UL bei der Landung zuschaut. Wir freuen uns auf euch!

Eure Newsletterverfasserin, Tatiana

Girls in aviation

Beim Haus der Luftsportjugend wird die Frauenquote ernst genommen!
Windenfahrerinnen, Flugleiterinnen, Startleiterinnen, Lepofahrerinnen, Fluglehrerinnen und nicht zuletzt Pilotinnen haben ihren Spaß beim gemeinsamen Fliegerlager auf unserem schönen Flugplatz Laucha.

HdL Familienangebot

Wir bieten euch eine Betreuung im Zeitraum vom 27.07.2015 bis zum 02.08.2015 sowie vom 03.08.2015 bis zum 09.08.2015 für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren an. Diese beginnt mit dem Frühstück und endet nach dem Abendessen. Es ist möglich, dies mit den Modellflugferien zu verbinden. Eure Kinder können dann mit Hilmar und seinem Team Modellflieger basteln. Ihr könnt aber auch außerhalb dieses Angebots die Kinderbetreuung buchen.
Die Anreise findet immer am Montag statt, die Abreise am darauffolgenden Sonntag. Wir unternehmen über die gesamte Zeit viele spannende Dinge wie zum Beispiel Rallyes aller Art, Schnitzeljagd, bei schlechtem Wetter vielleicht mal einen DVD Nachmittag und bei schönem Wetter gehen wir ein Eis essen. Mit uns wird es bestimmt nicht langweilig.
Das motivierte Team der Kinderbetreuung freut sich schon auf euch und die Kinder.

Wenn euer Interesse geweckt wurde, dann kontaktiert uns einfach. Falls noch Fragen offen sind, werden diese natürlich gerne beantwortet.

Liebe Grüße und bis bald,

Euer HdL Team

Preis: 109,00 EUR pro Woche

Hier könnt ihr euch anmelden:
{chronocontact}kontaktFormular{/chronocontact}

Schnupperwochenende

Bei uns bist du richtig! Probiere bei uns aus, ob Segelfliegen etwas für dich ist. Komm zu unserem Schnupperwochenende, dass vom 08.05.2015 bis zum 10.05.2015 stattfindet! Hier geben wir dir an einem Wochenende einen Einblick, wie man Segelflieger wird. Natürlich wirst du mit einem Lehrer fliegen, aber auch theoretisches Wissen wird dir am praktischen Beispiel vermittelt.

Ringo und sein Team freuen sich auf dich.

Dein HdL Team

Preis: 149,00 EUR

Leistungen: 2 Übernachtungen, Verpflegung, Theorie und Praxis im Segelflug

Terminübersicht:
08.05.2015, 19:00 Theorie (bei Bedarf vorher Abendessen möglich).
09.05.2015, 08:00 Frühstück, ab 09:00 Flugbetrieb
10.05.2015, 08:00 Frühstück, ab 09:00 Flugbetrieb
Lehrgangsende ca. 18:30 (bei langem Anfahrtsweg des Einzelnen auch früher möglich)
Die Zeiten des Flugbetriebes können sich wetterbedingt verschieben

Am besten gleich anmelden:
{chronocontact}kontaktFormular{/chronocontact}

Multiplikatorenwochenende

Im Rahmen der Arbeitstagung Multiplikatoren im Modellflug treffen sich interessierte Jugendleiter, Übungsleiter und Verantwortliche im Modellflug zu Beginn der Saison, um kinder- und jugendgerechte Modellflugklassen kennenzulernen, die Regeln des Nachwuchswettbewerbes »UHUCup« zu überarbeiten und Erfahrungen auszutauschen. Theorie und Praxis wechseln sich ab.

Die kostenfreie Anmeldung erfolgt über die Luftsportjugend des DAeC.

{chronocontact}kontaktFormular{/chronocontact}

Gewinnerwochenende

An drei Wochenenden treffen sich die Gewinner der Modellflugwochenenden, um einfache und später auch leistungsfähigere Wurfgleiter zu bauen und zu fliegen, selber ein ferngesteuertes Elektroflugmodell zu steuern und schließlich selber in einem Segelflugzeug von erfahrenen Fluglehrern über die Landschaft an der Unstrut geflogen zu werden. Gutscheine kann man auf Flugplatzfesten, Tagen der offenen Tür und anderen Veranstaltungen gewinnen, die an der Basismaßnahme der Luftsportjugend teilnehmen.

Weitere Begleitpersonen werden nach der HdL-Preisliste berechnet.

{chronocontact}kontaktFormular{/chronocontact}