Newsletter 4/14

Der Sommer ist vorbei und es wird Herbst beim HdL.

Nun beginnt die Zeit der Lehrgänge und Mitgliederversammlungen, der kleinen und großen Reparaturen.
Unsere AIRlebnisse waren auch dieses Jahr wieder gut besucht und innerhalb der zwei Monate, in denen das Kursangebot lief, haben viele unserer Teilnehmer einige ihrer persönlichen Meilensteine der Ausbildung erreicht. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bei unseren Gastlehrern und dem unermüdlichen Gastpersonal bedanken – auch für die kürzlich stattgefunden Segelfluglehrer- und Kunstflugausbildungen.
Unser Haus ist von Mitte Juli bis Mitte August fast aus allen Nähten geplatzt und überall wuselte es in jeder freien Ecke. Der Flugbetrieb lief auch dank der eingespielten Teams reibungslos ab und die Anzahl an Windenstarts war an manchen Tagen nur mit dem Ausnahmezustand Bundesjugendvergleichsfliegen zu vergleichen, wenn auch unsere Gäste keine Punkte für ihre Landungen bekamen.
Dicht zusammenrücken mussten auch unsere zeitgleich stattfindenden Fliegerlager. Wir konnten unseren niederländischen, italienischen und türkischen Gästen zeigen, wie viel Spaß disziplinierter Flugbetrieb machen kann, so dass alle  abends beim Bier schöne Geschichten vom Tag erzählen konnten.

In der Mitgliederversammlung der IG wurde dem Vorstand der Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e. V. von den Mitgliedern volle Rückendeckung für den geplanten „Gebäudemarathon“ gegeben. Das heißt, noch dieses Jahr wird mit der Renovierung des HdL-Gebäudes losgelegt.
Nasszellen, Fenster, Türen alles kommt raus. Bitte schaut mal unter eure Matratze, ob der eine oder andere Euro nicht in dieses Projekt fließen kann!

Somit steht nach der Versammlung des Hauses der Luftsportjugend e.V. einem Neubeginn nichts im Wege!
Jetzt wird von Euch über die Zukunft des Hauses entschieden!

 So soll es jedenfalls nicht aussehen!

Unterstützt bitte den Vorstand, nehmt teil an Planung und Ausbau!
Das soll Euer Flugplatz, eure Unterkunft sein!

Nebenbei bemerkt: Es gab auch wieder jede Menge Rücklastschriften wegen Kontowechsel und ähnlichem. Bitte erspart uns die Zeit und das Geld dafür. Bitte checkt eure korrekte Kontoverbindung ab!

Von meiner Seite aus möchte ich mich als 2. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend e. V. und Newsletter-Schreiberin ganz herzlich bei allen Gastpersonalern, Gästen und Freunden und den Vorständen für ein schönes und vor allem unfallfreies Jahr in Laucha bedanken! DANKE!
Eure Tatiana

Posted in Archiv 2014.